Ganzheitliches Gedächtnistraining

Was ist eigentlich „ganzheitliches Gedächtnistraining“?

Beim „ganzheitlichen Gedächtnistraining“ wird der ganze Mensch mit einbezogen und nicht nur einzelne Funktionen des Gehirns.

Ziel ist die Aktivierung bzw. Reaktivierung geistiger, seelischer und körperlicher Funktionen.

Bestandteil dieser Form des Gedächtnistrainings sind daher auch immer Bewegungs- und Koordinationsübungen, durch die die Durchblutung und der Stoffwechsel im Gehirn angeregt und verbessert werden. Daraus ergeben sich positive Auswirkungen auf die gesamte physische und psychische Befindlichkeit.

Einbezogen in das „ganzheitliches Gedächtnistraining“ werden auch die unterschiedlichen Sinne (sehen – schmecken – fühlen – hören – riechen) und beide Gehirnhälften.

Ganzheitliches Gedächtnistraining steigert auf spielerische Art und Weise die Leistungsfähigkeit des Gehirns und wird ohne Stress und Leistungsdruck durchgeführt.

Dadurch, dass das Gedächtnistraining meistens in Gruppen durchgeführt wird, wird die Kommunikation angeregt und die soziale Kompetenz gefördert.

Die 12 Trainingsziele des „ganzheitliches Gedächtnistraining“, wie sie der „Bundesverband Gedächtnistraining (BVGT) e.V.“ formuliert, laute

Assoziatives Denken
Verknüpfung neuer Informationen mit bereits gespeicherten
Denkflexibilität
Fähigkeit, auf wechselnde Situationen schnell zu reagieren
Fantasie & Kreativität
Vorstellungs- oder Einbildungskraft fördern, schöpferische Einfälle anregen
Formulierung
Einen Sachverhalt oder Gedanken in sprachlich richtiger Form ausdrücken
Konzentration
Die ungeteilte Aufmerksamkeit auf eine Sache lenken
Logisches Denken
Folgerichtiges, schlüssiges Denken aufgrund gegebener Aussagen
Merkfähigkeit
Die Fähigkeit, Wahrnehmungen kurzfristig und langfristig zu speichern
Strukturieren
Inhalte nach einem Bezugs- oder Regelsystem aufbauen und gliedern
Urteilsfähigkeit
Treffen einer Entscheidung nach Abwägen aller bekannten Faktoren
Wahrnehmung
Etwas bewusst mit einem oder mehreren Sinnen aufnehmen
Wortfindung
Abrufen von Wörtern aus dem Wortspeicher
Zusammenhänge erkennen
Neue Informationen in bestehende Wissensstrukturen integrieren und sinnvolle Zusammenhänge herstellen

Weiter Informationen über das „ganzheitliche Gedächtnistraining“ finden Sie auf der Internetseite vom „Bundesverband Gedächtnistraining (BVGT) e.V.“ unter www.bvgt.de.